Der erste Stich

Letzte Aktualisierung am 21. Juni 2014.

Beeing the wrong time

Ok, ich habe es verdient. Zwei Liter Zuckerwasser über zwei Wochen sind echt zu wenig. Noch erbärmlicher ist, dass ich nur ein verschließbares Gefäß für den Transport zum Bienenstock habe, deshalb gab es heute nur 1 Liter Auffüllung.

Dann geht man aus Zeitgründen auch noch mitten am sonnigen, schwülwarmen Nachmittag zu den Bienen und kann es nicht lassen, eine Wabe für die anwesenden Gäste zu ziehen. So schnell konnte ich gar nicht schauen, wie eine Biene zielgerade auf mein Brustbein zustieß und traf. Eine weitere attackierte Sven, meinen treuen Smoker-Entfacher, traf ihn aber nicht richtig am Handgelenk und blieb dann im Hosenbein stecken.

Was lerne ich daraus: abends arbeiten.

Nächster Eintrag

Vorheriger Eintrag

Ähnliche Einträge

Kommentare

Kommentare deaktiviert.

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.