Archiv 21. August 2011

Einengung A

Letzte Aktualisierung am 9. Juli 2014.

Hui, bin ich wieder spät dran mit meiner Berichterstattung. Los geht's:

Volk A

Am 11. August gab's den Großeingriff bei Volk A. Ziel war die Einengung auf zwei Zargen für den Winter und Beginn der Auffütterung. Altvölker (zwei Zargen umfassend) benötigen 20 kg Zucker. Diesen verabreicht man ihnen aufgelöst in Wasser.

Stichwortartig habe ich Folgendes gemacht:

  • auf zwei Zargen eingeengt
  • dabei 3 Altwaben entnommen und 7 unbebrütete Waben
  • Auffütterung mit 4 kg Zucker auf 10 Liter Wasser

Das liest sich einfach, gestaltete sich in der Realität aber schwierig.

Erstes Problem: Die untere Brutraumzarge – das ist die, die entnommen ...

Weiterlesen

Waben einschmelzen

Letzte Aktualisierung am 9. Juli 2014.

In Summe hatte ich jetzt acht Altwaben, das sind Waben, die mindestens einmal bebrütet worden sind und daher schlecht(er) gelagert werden können, da sich Wachsmotten sehr für sie interessieren. Entgegen ihrem Namen fressen Wachsmotten nämlich nicht das Wachs sondern das Eiweiß, das vom Bebrüten in den Waben zurückbleibt.
Das sieht dann so aus, dass nach kurzer Zeit alles mit Wachsmotteneiern belegt ist, die ganze Wabe von einem feinen Gespinst überzogen ist und schwarz wird. Das fängt dann auch noch an zu stinken. Kurz, die Waben sind verloren.

Man kann Waben zwar mottenfrei lagern, indem man sie in die Tiefkühltruhe ...

Weiterlesen

Voriger Tag

19. August 2011

Nächster Tag

22. August 2011

Archiv