Frühjahrsdurchsicht

Letzte Aktualisierung am 19. September 2014.

Fr, 8. März 2013

Der perfekte Tag für eine Frühjahrsdurchsicht: 16 °C mit Sonne und Urlaub.
Die Bienen sind schon seit zwei Tagen sehr aktiv, da mild.
Bei allen Völkern war die untere Zarge sehr leicht und damit quasi leer.

B2:
- 4+ Waben Futter
- untere Zarge sehr leicht -> vermutlich leer
- schwarze Waben unten -> an den Rand hängen, um sie wechseln zu können
- 1 schwarze Wabe unten gegen Lagerwabe getauscht
- 2 Futterwaben für A entnommen
- keine verdeckelte Brut, aber evtl. Stifte
- Boden gesäubert

A:
- wenig Restfutter -> hatte die letzten Tage auch immer ca. 400 g/Tag abgenommen!
- mind 1 Brutwabe oben mit Stiften
- 2 Futterwaben von B2 oben zugehängt
- Boden nicht überprüft

B:
- 2+ Waben Futter
- verdeckelte Brut in unterer Zarge
- Boden sauber
- nimmt in den letzten Tagen auch selbsttätig zu: 100 - 200 g/Tag

B1:
- wieder Kondenswasser überall
- Wabe ganz rechts außen voll mit Wasser/Zuckerwasser? -> entnommen, entleert und zum Trocknen im Schuppen aufgestellt -> einschmelzen, da schwarz
- keine Brut in oberer Zarge, aber Volk sehr ruhig
- Boden gereinigt -> muss gewechselt werden, auch Wasser
- 4+ Waben Futter
- wegen der Feuchtigkeit hab ich die Ränder der Folie gelöchert
Die Feuchtigkeit in Volk B1 hat mit Sicherheit mit dem Standplatz zu tun: im Vergleich zu den anderen Völkern ist er deutlich schattiger und damit auch kühler. Imkerfehler.

Da demnächst aber ein Wohnungswechsel geplant ist, werden die Bienen sowieso einen neuen Standplatz erhalten. So lange müssen sie noch durchhalten.

Nächster Eintrag

Vorheriger Eintrag

Ähnliche Einträge

Kommentare

Kommentare deaktiviert.

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.