Tag-Archiv: Drohnenbrutentnahme

Drohnenbrutentnahme

Letzte Aktualisierung am 22. September 2014.

So, 6. April 2014

Entnahme der ersten Baurahmen bei B und B2 nach 23 Tagen.

Volk B:

  • Honigraum noch leer
  • rechter Baurahmen (2) ausgebaut (von oben geschaut)
  • Volk sehr friedlich

Volk B2:

  • Honigraum schon etwas gefüllt
  • Absperrgitter schon mit dem Honigraum verbaut
  • Drohnenbrut zwischen 1. & 2. Zarge
  • linker Baurahmen (2) ausgebaut (von oben geschaut)
  • Volk wirkt stärker als Volk B
  • Volk nicht ganz so ruhig wie Volk B

Weiterlesen

Erste Drohnenbrutentnahme

Letzte Aktualisierung am 12. August 2014.

15. April 2012

Eben habe ich meinen Völkern A und B mal wieder einen Besuch abgestattet. Pünktlich als ich den Garten betrat, hat es angefangen zu nieseln. Trotzdem waren noch einige Flugbienen unterwegs, immerhin hatte es 13 °C.

Der Hauptaugenmerk des Eingriffs heute lag auf der Drohnenbrutentnahme. Diese ist im Frühjahr die einzige Möglichkeit, effektiv die Vermehrung der Varroamilbe einzudämmen, ohne auf chemische Substanzen zurückgreifen zu müssen. Die Ameisen- und die Oxalsäure, die man im Spätsommer bzw. Winter gegen die Varroa einsetzt, verbieten sich im Frühjahr von selbst, da ihr Einsatz den Honig beeinflussen oder sogar verderben würde, den man ...

Weiterlesen