Tag-Archiv: Liebig-Dispenser

Zustand & Varroabehandlung B1

Letzte Aktualisierung am 12. Juli 2014.

Arbeiten an Volk B1

Am Mittwoch (24.8.) habe ich zum ersten Mal seit Wochen wieder nach meinem Jungvolk B1 geschaut. Ich hatte alles dabei, um die Königin zu zeichnen – aber das konnte man glatt vergessen. Die Waben saßen so voll, dass die Bienen zum Teil zweilagig übereinander gekrabbelt sind. So findet man keine Königin. Ich werde jetzt mal den Herbst abwarten, wenn das Volk natürlicherweise schrumpft, dann wird es vielleicht einfacher.

Nach dem ersten Abschnitt habt ihr es euch vielleicht schon gedacht: dem Volk geht es prächtig. Sie haben fünf Waben voll mit Futter, viel davon sogar verdeckelt. Die ...

Weiterlesen

Einengung & Varroabehandlung B

Letzte Aktualisierung am 9. Juli 2014.

Gestern sollte endlich Volk B eingeengt und gegen Varroa behandelt werden. Es ist damit mehr als zwei Wochen später dran als Volk A.

Um es gleich vorneweg zu sagen: es lief super!

1. Teil: Einengung

Da ich beim ersten Volk genug Fehler gemacht und daraus gelernt hatte, war ich noch besser ausgerüstet am Stand: drei Leerzargen machen vieles leichter. Zusätzlich erleichtenderweise war die untere Brutzarge wirklich brutfrei!
Ich bin streng nach Buch vorgegangen:

  1. Deckel abgehoben und den Becher mit dem Futterteig entfernt. Er war nicht leer, deshalb saßen eine Menge Bienen darin. Ich hab ihn zur Seite gestellt und einen ...

Weiterlesen

Behandlung A

Letzte Aktualisierung am 7. Juli 2014.

Eben habe ich den Liebig-Dispenser aus Volk A entfernt:

  • Verdunstungsmenge: 150 ml = 30 ml/Tag
  • Ameisensäure 85%ig
  • Anzahl Zargen: 3
  • Windel untergeschoben: ja
  • Behandlungsdauer: 3 Tage
  • Temperaturen: 16 °C nachts/28° C tagsüber
  • Dochtgröße: volle Größe

Eigentlich sollten nur 100 ml in den drei Tagen verdunsten, aber da das Volk noch auf drei Zargen steht, ist das nicht so schlimm.

Die Windel war entsprechend gut gefüllt mit toten und halbtoten Milben. Grob geschätzt sind da mehrere tausend gefallen. Das würde ich als Behandlungserfolg werten.

Nächste Woche habe ich Urlaub und werde A endlich auf zwei Zargen einengen und dann ...

Weiterlesen

Überfällige Behandlung

Letzte Aktualisierung am 21. Juni 2014.

Beeing infiltrated

Gestern musste ich mich zum ersten Mal für die Bienen morgens aus dem Bett schälen: Die Varroose-Behandlung sollte morgens begonnen werden.

Also noch schnell Mittelwände in zwei Rähmchen gelötet, damit das Volk endlich auf 10 Zanderrähmchen sitzt, und dann ab ans Volk. Dabei:

  • Liebig-Dispenser
  • Handschuhe!
  • Smoker + Eierkarton + Streichhölzer
  • 2 Zanderrähmchen mit Mittelwand

Bewölkt und kühl war es, als ich an das Volk trat. Niemand schwirrte. Zunächst zog ich die Windel heraus. Sie war taufeucht und es lag einiges auf ihr herum. Ich musste eine Weile schauen, bevor ich die erste Milbe entdeckte – und dann erschrak: unzählige Milben lagen ...

Weiterlesen